Orte – Hamburg – #1

Nach intensivster Konzentration auf Uni, Arbeit und auch die schönen Dinge im Leben, geht es nun weiter. Das letzte Semester bricht an. Die Abschlussarbeit wartet, aber so lange das so ist, ist da vor allem – mehr Zeit!

Also los geht’s, zum Einstieg möchte ich mal etwas neues probieren: eine Serie über schöne, spannende und sehenswerte Orte. Los geht’s natürlich in der Stadt, in der einem immer eine frische Brise um die Nase weht, das Salz nach einem Spaziergang auf dem Gesicht langsam trocknet (nein, das ist natürlich Quatsch), und man die Freiheit der Weite täglich spürt. Hamburg!

Jede Stadt hat so seine Viertel, da wollen dann alle wohnen, da sind die besten Cafés und Kneipen und da ist die Szene. Schade nur, wenn sich das irgendwann keiner mehr leisten kann, aber auch schön für die Viertel, die zu wenig Beachtung bekamen. So geht es auch Hammerbrook. Das Industrie-Viertel ist nicht unbedingt bekannt für seine bunten Nischen.

Hallo_Fest-12

Die letzte Woche hat sich das auf jeden Fall ein bisschen geändert. Im Kraftwerk Bille fand vom 29.08-04.09 das Hallo-Festspiele Festival statt, ein spartenübergreifendes Festival mit Platz für Musik, Performances, Spielen, Architektur und vielem mehr.

Leider habe ich erst am Wochenende davon erfahren, also radelten wir Samstag-Abend über die Elbbrücken Richtung Kraftwerk Bille. Das Gelände zeigte sich sphärisch, verwinkelt und detailreich. Alles war in in pink oder blau angestrahlt.

Hallo_Fest-1-3

Nachdem wir uns bei der ersten Runde ums Gelände recht einsam fühlten, entdeckten wir alle beim gemeinsamen Abendessen. Es gab eine Küche, die veganes Essen, ein Gericht, für alle zubereitete. Gezahlt wurde auf Spendenbasis und das Geschirr musste jede/r selber spülen.

Hallo_Fest-1

Von experimentellen sphärischen Klängen von STEFKOVIC VAN INTERESSE die mit Visuals unterlegt wurden über Pelle Buys bis zu Tilmann Tausendfreund  war Musik im Angebot. Schade war nur, das einem einige Acts durch die Lappen gingen, da die Orte der Performances nicht so richtig ausgeschildert wurden.

Übrigens, laut ihrem Blog hat das Kollektiv Hallo vor zu bleiben: “Hallo hat Raum! Seit dieser Woche ist klar, dass wir ab jetzt mietfrei und unbefristet 231 qm Fläche am Bullerdeich bespielen können!”

Ich bin gespannt, wie das Quartier auflebt!

In diesem Sinne: Au Revoir!

Hallo_Fest-2Hallo_Fest-6Hallo_Fest-9Hallo_Fest-11Hallo_Fest-13Hallo_Fest-25Hallo_Fest-28Hallo_Fest-30

Advertisements

2 Comments Add yours

  1. Interesting photos. I like them very much.

    Like

    1. Thanks Teresa. 😊

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s